Die vegetarische
Wundertüte, frei Haus!

 

phone0 15 2 / 25 104 908
(möglicherweise mit Anrufbeantworter)

Liebe Leute, ein richtig gutes, neues Jahr wünschen wir Euch!

 

Für uns und unsere KundInnen ist der Jahresstart aber gleichzeitig auch ein Abschied.

Nach langer Überlegung und vielen wieder verworfenen Ideen ist die Entscheidung gefallen, das Pausenglück zu beenden.

Wir haben zum Jahresende 2016 unseren Betrieb eingestellt.

Leicht war diese Entscheidung nicht.

Dass es nun aber doch so kommt, liegt nicht an unseren Wundertüten und auch nicht daran, dass zu wenig Menschen das Pausenglück zu schätzen wussten. Wir haben uns sehr gefreut, über die große Zahl an Menschen, die uns großartige Rückmeldungen gegeben haben, uns in den zwei Jahren als KundInnen treu geblieben sind und oft auch gleich noch Ihre KollegInnen, NachbarInnen und FreundInnen mit ins Boot geholt haben.

Um zu erklären, warum das Pausenglück dennoch endet, braucht es einen kleinen Ausflug zurück zum Anfang:

Die Idee hinter dem Pausenglück war diese: Eine Gruppe von EnthusiastInnen bringt die Idee voran und arbeitet gleichberechtigt in einem kleinen, feinen Kollektivbetrieb. Alle Aufgaben werden dabei gemeinsam verteilt und jedwede Arbeit gleich bezahlt. Die Menschen die wir gesucht haben, hätten also bereit und in der Lage sein müssen, alle anfallenden Arbeiten zu übernehmen und Verantwortung für das Ganze Pausenglück zu übernehmen. Genau diese Menschen haben wir aber nicht gefunden. Um das Ganze so entspannt weiter zu entwickeln wie das in den letzten zwei Jahren geschehen ist, hätte die Crew aber wachsen müssen.

Das Fazit nach zwei Jahren Pausenglück ist deshalb dieses:

Die Geschäftsidee selbst funktioniert und das freut uns und macht uns auch ein bisschen stolz auf das, was wir da aufgebaut haben.

Die Unternehmensform des Kollektivbetriebes ist aber leider nicht so in Fahrt gekommen, wie wir uns das gedacht hatten. Wir haben einfach nicht genug EnthusiastInnen gefunden, um diese Idee umzusetzen. Eine Alternative wäre es gewesen das Pausenglück als „normales“ Unternehmen mit hierarchischer Struktur weiter zu führen und für die unterschiedlichen Arbeiten die jeweiligen SpezialistInnen einzustellen. Das war aber nicht die Gründungsidee.

Als Konsequenz daraus haben wir entschieden das Experiment Pausenglück trotz eigentlich guter Zukunftsaussichten zum Jahresende zu beenden.

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an all die tollen Menschen, die mit ihrer Unterstützung das Ganze erst möglich gemacht haben, weil sie mir und uns mit Rat und Tat zur Seite standen und natürlich weil sie unser Catering genossen und sich über unsere Wundertüten gefreut haben!

Mit den besten Wünschen
Lars Hartwig für die Pausenglück Crew
Hide Main content block